Dakota vom grauen Indianer

geboren 19. April 2016

Was unser kleiner Hüpfer ganz sicher nicht abstreiten kann ist ihre Verwandtschaft mit Masha. Ich habe meinem Mann mal gesagt, sie sei schon sehr anstrengend, nach unseren Ferien im Oktober musste er am 2. Tag schon zugeben, dass das so ist. Den Bodenbelag in ihrem Innenzwinger mussten wir auch schon auswechseln und sie ist genau derselbe Clown wie ihre Oma gewesen ist. Kein Wunder, die beiden waren auch sehr viel zusammen unterwegs. Auch Dakota muss ich jedes Mal nochmals speziell rein bitten, sie ist am liebsten draussen.
Welpen- und Junghundekurs haben wir hinter uns gebracht und jetzt geht es so richtig los mit dem Aufbau von Fährte (vielen Dank Ursi Günther), Schutzdienst (vielen Dank Jürg Berger) und Unterordnung (vielen Dank mein Schatz).
Die ersten "Hürden" haben wir geschafft, danke an Familie Schaub für die Unterstützung im Ringtraining. Wir haben zwar ein "g" bekommen, aber vorerst reicht das ja. Dafür hat mein Hüpfer die Wesensprüfung ganz souverän gemeistert, bin unheimlich stolz auf die Kleine.
Röntgen alles bestens, DM negativ – was will man mehr! Und schon haben wir das erste Ziel vom 2018 geschafft, Dakota hat die BH I Prüfung mit einem "SG" bestanden, IPO I ist auch erledigt, die Prüfung zur IPO II wurde leider abgesagt und danach kam die Läufigkeit aber das ist unser Ziel für 2019!